Deutschlands großer Eventdienstleister

Wacken 2016

An rund 350 Tagen im Jahr ist Wacken ein überschaubares Fleckchen Erde umgeben von Feldern und Wiesen. An den restlichen 15 Tagen verwandeln sich genau diese unscheinbaren Felder zum größten Metal-Festival der Welt. Und das bereits zum 27. Mal. Im Laufe der Jahre ist das Festival von 800 auf über 75.000 Metalheads angewachsen. Mittlerweile spielen 120 Bands auf den acht Bühnen des 220 Hektar großen Geländes. Während das technische Equipment damals noch auf einen Lastwagen passte, ist das Festival nun zu einer technischen Großveranstaltung mit vielen logistischen Herausforderungen geworden. PRG XL Video war dieses Jahr bereits zum 13. Mal als technischer Dienstleister mit dabei und für Licht- und Videotechnik sowie das Rigging auf der Hauptbühne zuständig. Sie ist die Heimat des ikonischen, brennenden Wacken-Schädels und beherbergt mit ihren 110 Metern die Bühnen “True Stage“ und “Black Stage“. Zu jeder Tages- und Nachtzeit fanden hier Umbauten und Vorbereitungen statt.

Die Zufahrt auf das Gelände und zu den Bühnen war eine der großen logistischen Herausforderung, denen sich das Team stellen musste. Der Bereich hinter der Bühne erlaubte gerade genug Platz, um je einen LKW an den drei Docks platzieren zu können. Die PRG XL Video-Crew musste aus diesem Grund frühzeitig – noch vor dem Bühnenaufbau - auf dem Festivalgelände eintreffen und die Trucks so positionieren, dass die Bühne um die Trucks herum aufgebaut werden kann. Nur so konnte wichtiges Equipment schnell erreicht werden.

Auch der norddeutsche Sommer tat seinen Beitrag und sorgte mit viel Regen für einen aufgeweichten Boden. „Wir sind hier in mitten von Feldern und rangieren tonnenschwere LKWs mit teurem Equipment auf einem aufgeweichten Boden. Wir müssen die Situation ständig im Auge behalten und Entscheidungen treffen, die den reibungslosen Ablauf des Festivals sicherstellen. Hinzu kommt ein sehr enger Zufahrtsweg zu den beiden Bühnen, auf denen Tag und Nacht gearbeitet wird.“, sagte Christian Unger, Account Manager bei PRG XL Video.

Vor der Bühne tat das Wetter der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Während auf der Bühne die Bands den Regen in den Hintergrund spielten, waren im PRG XL Video-Container hinter der Bühne Themen wie die Positionierung der LED-Trucks auf der Tagesordnung. Auf dem Gelände waren fünf von ihnen positioniert, einer davon mit einem 50m² Screen. Der Untergrund auf dem Festival-Gelände würde es den tonnenschweren LED-Trucks am Abbautag unmöglich machen, das Gelände zu verlassen. Die richtigen Standorte und Ausfahrtswege mussten entschieden werden. „Aber mit genügend Planung und Vorbereitung ist das kein Problem. Die LED-Trucks sind in ganz Europa unterwegs und gerade zur Sommerzeit sehr gefragt; wir sorgen dafür, dass sie ohne Verzögerung aufbrechen können“, sagte Christian Unger.

Die PRG-Crew reiste bereits am Sonntag vor Festivalbeginn mit 90 Leuten an und baute die komplette Licht- und Videotechnik in nur drei Tagen auf. Die LED-Wände von PRG wurden auch als Bühnen-Backdrop und an der Rückseite des zweistöckigen FOHs eingesetzt, der mittig vor den beiden Bühnen positioniert war. Für die Umsetzung des Lichtdesigns von Jerry P. Appelt wurden auf den Bühnen mehr als 560 Lampen für das Stage Lighting und über 230 Lampen für Deco Lighting verwendet. Dazu kamen über 500 LEDs, die das klassische Wacken Lichtdesign abrundeten. Auf der Bühne „True Metal“ orientierte sich das Rigg am Setup der Band Iron Maiden, die als Headliner am Donnerstag auftraten. Das Rigg war daher ein Mix aus klassischem Festival-Rigg in Verbindung mit Funktionen, die es der Iron Maiden-Crew so einfach wie möglich beim Umbau gestalten sollten. Die Black Metal-Bühne war hingegen ein komplett klassisches Festival-Setup, das sowohl schnelle Umbauten als auch Shows bei Tageslicht bestens in Szene setzen konnte.

Rufen Sie uns an!
PRG Kontakt - Christian Unger Christian Unger

Experte im Bereich Wacken

Telefon: +49 40 670 886 - 684
E-Mail: Hier klicken

Pre-Programming Suite

Wenn Sie besser vorbereitet sein möchten!

Durch Vorproduktion lassen sich Aufbau und Einrichtungsarbeiten in der Veranstaltungslocation zeitlich deutlich verkürzen.

Mehr lesen
Newsletter

Wir versorgen Sie mit den neuesten Ideen und Informationen

Wählen Sie einen oder mehrere unserer Newsletter aus und werden Sie PRG-Insider.

Jetzt abonnieren
Interview-Terry-Cook-Rock-in-Rio-2016
terry-cook-woodruff-bassett-lighting-design_teaser_image_560x350

Das Geheimnis hinter dem Lichtdesign Rock in Rio

Ein spannendes Interview mit Terry Cook (WBD) über das Lichtdesign bei Rock in Rio und wie er zu seinem Beruf gekommen ist.

Mehr lesen
Zum Seitenanfang
X
Weiterempfehlen:

Vielen Dank! Ihre Linkempfehlung wurde weitergeleitet.

Ihre Daten werden garantiert nicht weitergeben.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.

Anfrage zu Produkt

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde weitergeleitet.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.