Die Seite nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden sie auch in unseren Ausführungen zum Datenschutz.

Beeindruckende Video-Projektion an der Elbphilharmonie Hamburg zum Kampagnenstart der Deutschen Telekom

24.04.2020
Übersicht

Als eines der letzten Events vor den Corona-Virus-bedingten Einschränkungen hatte die Deutsche Telekom zum Start Ihrer neuen Kampagne "X Mal Mehr Möglichkeiten" eine Video-Projektion an drei Seiten der Elbphilharmonie inszeniert, wobei PRG für die technische Umsetzung beauftragt wurde. Immerhin galt es, eine Gesamtfläche von knapp 2.000qm zu bespielen! Dafür wurden rund um die Elbphilharmonie insgesamt acht Projektionstürme aufgebaut, in denen jeweils bis zu vier, teilweise vertikal 'gestackte' Laserprojektoren mit einer Leistung von bis zu 50.000 AnsiLumen für eine brillante und gleichmäßige Darstellung des Video-Contents sorgten.

 
Gesteuert wurde das Ganze durch eine Zuspielregie, bestehend aus vier hoch-performanten D3-Servern, die den Video-Content auf die einzelnen Projektoren verteilten. Der Aufbau erlaubte es, individuell auf jeden einzelnen Projektor zugreifen zu können, um z.B. Helligkeit, Farbtemperatur und die Lage der Projektion abzustimmen. Zwischen den Projektionstürmen wurde zudem ein eigenes WLAN-Netz installiert, so dass noch kurz vor dem Start der Projektion direkt vor Ort an jedem Punkt rund um die Elbphilharmonie mit Hilfe eines Remote-Laptops Fein-Justierungen vorgenommen werden konnten. Dies geschah mittels eines 'Grids', das flächendeckend auf die Wände projiziert wurde, um so überprüfen zu können, ob die Bild-Überlagerungen der einzelnen Projektoren noch exakt stimmten.
Dies war auch deshalb nötig, weil "das Wetter während der Aufbauphase mal wieder – Hamburg-typisch – sensationell schlecht war, so dass die Installation und Einrichtung der Projektoren innerhalb eines recht sportlichen Zeitfensters zu einer echten Herausforderung geriet", erläutert Michael Ebinger (Senior Account Manager PRG) mit einem Lächeln.

Die Agentur DO IT! war hier für die Gesamtsteuerung der Projektleitung verantwortlich. Der Content wurde von Urbanscreen kreiert. Majo Ussat (Managing Director bei Urbanscreen) skizziert den Erarbeitungsprozess dazu folgendermaßen:
"Die Telekom hat uns anfangs kaum inhaltliche Vorgaben gemacht, außer dass sie uns das neue Kampagnenmotiv geschickt haben und fragten: 'was könnt Ihr daraus machen'? Wir haben uns dann in der Produktion einiger Mapping-Stilmittel bedient und auf ein polygones 'Grid' gesetzt, auf einen klassischen 3D-Effekt (mit den Quadern, die raus und rein fahren), und dann natürlich das neue Kampagnen-Motiv mit dem „X Mal Mehr!“ und dem Telekom-Logo umgesetzt. Das alles wurde noch ein wenig gewürzt mit Hamburger Symbolen wie Anker, Kräne und auch einem großen Schiff."

Am Veranstaltungstag selbst zeigte sich das Wetter in Hamburg von einer gnädigeren Seite, es gab keinen Regen und der Wind hielt sich in Grenzen, so dass den anwesenden Gästen und auch den Hamburgern ein perfektes Projektionsspektakel geboten wurde.

"Letzen Endes ist das Ergebnis auf den Punkt und das, was es sein soll: nämlich ein toller Kampagnenstart, und auch eine Unterstützung der Telekom-Street-Gigs und ein bisschen auch ein Gruß für Hamburg von der Telekom. Alle Feedbacks, die wir erhalten haben, sind durchweg positiv", so das Resumé von Majo Ussat.

Auch PRG freut sich, dass dieses Event reibungslos und zur Zufriedenheit des Kunden über die Bühne gegangen ist und so wieder mal die Kompetenz bei Outdoor-Projektionen dieser Größe und Qualität unter Beweis gestellt werden konnte.

Zum Seitenanfang
X
Weiterempfehlen:

Vielen Dank! Ihre Linkempfehlung wurde weitergeleitet.

Ihre Daten werden garantiert nicht weitergeben.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.

Anfrage zu Produkt

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde weitergeleitet.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.