News Blog

Auf dieser Seite finden Sie Erfahrungsberichte, Case Studies, White Papers, Messeberichte, Hintergrundinformationen und andere Beiträge, die wir für interessant halten. Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, bekommen Sie die Beiträge, für die Sie sich interessieren als E-Mail gesendet.
Ausgewählte Beiträge posten wir auch auf verschiedenen Social-Media-Kanälen.

Auswahl filtern:
Digital X
02.12.2019

Vielfältigste Veranstaltungstechnik auf Europas größter Digitalmesse

Zwei Tage lang wurde die Messhalle 8 auf der Koelnmesse magenta, denn am 29. Und 30. Oktober 2019 veranstaltete die „Deutsche Telekom“ dort die „Digital X“, Europas führende Digitalmesse. Rund 20.000 Teilnehmer ließen sich durch die mehr als 160 Top-Redner informieren und diskutierten die verschiedensten aktuellen digitalen Themen. 200 Unternehmen präsentierten dazu passend Technologien und Services.

Mit neuester Technik zeigte sich auch PRG auf der „Digital X“. Der Eventdienstleister lieferte einen 360-Grad-Service mit den Gewerken Rigging, Videotechnik, Lichttechnik und Audiotechnik. Insgesamt wurden über 300 Tonnen Veranstaltungstechnik verbaut. Auf Grund dieser großen Mengen an Technik und der verschiedenen Messebereiche waren zu Spitzenzeiten bis zu 100 Veranstaltungstechniker im Einsatz. Fünf Bühnen stattete PRG aus und verantwortete die technische Umsetzung.

 
Vor allem die Videotechnik stand im Fokus, denn es mussten neben diversen LED-Wänden mehr als 300 unterschiedlichste Displays installiert werden. Auf Grund dieser komplexen videotechnischen Umsetzung hat sich das Team mit dem Kunden dazu entschieden, eine Task Force zu bilden, die sich speziell um die Logisitik und den Aufbau der Displays kümmerte und dem Kunden mit Know-how zur Seite stand. Ein zentrales Speaker-Management sorgte dafür, dass alle fünf Bühnen mit den gewünschten Inhalten zentral versorgt wurden.


„Inspiration Stage“

Die größte Bühne der Digital X, die „Inspiration Stage“, war für 3 000 Besucher ausgelegt. Dort traten Keynote Speaker wie Timotheus Höttges, der Vorstandsvorsitzende der „Deutschen Telekom“, und Sir Richard Branson auf und präsentierten dem Publikum neue digitale Inhalte. Die bespielte Videofläche hatte eine Größe von ca. 50 x 9 Metern und bestand aus drei LED Wänden mit insgesamt 348 ROE Modulen. Zudem waren hier zehn HDF-W30 FLEX Projektoren im Einsatz, vier Full HD Live Kamerazüge und ein Live Mischer Ross Carbonite. Es gab außerdem eine Grafikregie mit drei Barco E2 Video Prozessoren sowie ein Watchout System mit sechs Servern.


„Interactive Stage“

Auf der „Interactive Stage“ befand sich eine 72 Quadratmeter, hochauflösende LED-Wand, die von den „Revolution Blades“ umfasst wurde. Die Wand selbst bestand aus 266 x ROE Black Onyx 2 Blackface LED Modulen.


„Future Stage“

Die „Future Stage“ konnte 360° bespielt werden. Dort setze die Crew vier LCD 98" UHD Displays (MultiSync X981UHD schwarz, NEC) ein.


„Telekom-Stand“

Auf dem zentralen „Telekom-Stand“ installierte die Crew sechs beidseitig bespielbare LED-Stelen mit hochauflösender LED, ebenfalls aus ROE Black Onyx 2 Blackface LED Modulen. Diese Stelen wurden von PRG entwickelt und gefertigt. Über dem Stand befand sich eine LED-Ellipse aus ROE Carbon CB5-Blackface Modulen. Die punktgenaue Installation dieser Ellipse war eine der größeren Herausforderungen bei diesem Event, die das Team aber sehr gut gemeistert hat.


„Disruption Stage“

Auch die „Disruption Stage“ zeigte ein sehr kreatives Set-Design: Dieser Bereich war einer Sporthalle nachempfunden, wo die Redner zentral, innerhalb des Publikums agierten. Sie wurde mit zwei hochauflösenden LED-Wänden und vier grobauflösenden Bannern bespielt.

Neben der komplexen Videotechnik, die wir hier verbaut haben, stammt auch die komplette Lichttechnik sowie das Lichtkonzept von PRG. Und auch die Audiotechnik lieferte der Eventdienstleister und erstellte zudem das Konzept der „Stillen Beschallung“, bei der es darum ging, das Signal der Redner per Kopfhörer and die Zuhörer zu übermitteln.

PRG Senior Account Manager Michael Ebinger zog schon nach dem ersten Veranstaltungstag ein positives Feedback: „Die Technik läuft reibungslos, ich bin deshalb sehr zufrieden, und ich denke, auch der Kunde kann sehr zufrieden sein“.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für dieses großartige Projekt und die einwandfreie Zusammenarbeit! 

Mehr lesen
28.11.2019

PRG feiert mit – 30 Jahre Mauerfall mit großartiger Inszenierung

Ganz viele Wow-Momente gab es bei den Feierlichkeiten am 9. November 2019 in Berlin. Mehr als 100 000 Zuschauer zog es an das Brandenburger Tor, wo der Höhepunkt der Fest-Woche zum Jahrestag des Mauerfalls stattfand.

Mit einer 180-Mann starken Crew war auch PRG bei diesem Ereignis dabei. Der Eventdienstleister lieferte einen Full-Service mit Rigging, Lichttechnik, Videotechnik, Audiotechnik sowie Broadcast- und Kommunikationstechnik. Insgesamt wurden auf dem Gelände rund um das Brandenburger Tor ganze 140 Tonnen Eventtechnik verbaut und eingerichtet. Auf zwei Bühnen gab es ein buntes Programm. Das entsprechende Konzept entwickelten Kulturprojekte Berlin und die Agentur Phase 7.

In der Mitte befand sich eine gigantische Projektionskugel, die als 3D-Modell von PRG geplant wurde, damit die Projektion auf der Kugel auch für das Publikum vor Ort sowie die TV-Zuschauer räumlich wahrzunehmen war. Diese Kugel stand symbolisch für die Weltkugel und bildete mit einem Durchmesser von 19 Metern das zentrale Element des Settings. Die Projektionen auf diesem Dome zeigten das Bühnengeschehen, beeindruckende Aufnahmen aus aller Welt teils mit zeitgeschichtlichem Hintergrund; zudem noch generierten Live-Content (Social-Media-Kommentare von begeisterten Zuschauern). Die große Projektionskugel wurde von sechs Panasonic PT-RZ31K Laser-Projektoren bespielt, die auf zwei Türmen installiert wurden. Die LED-Screens bestanden aus rund 500 ROE MC-7H V3 LED-Modulen. Außerdem waren noch zwei LED-Trucks von PRG im Einsatz – mit jeweils 50m²-LED-Fläche – bestehend aus MC-7HB Modulen, die ebenfalls das Bühnengeschehen und den gezeigten Content für das weiter entfernt stehende Publikum präsentierten.

 
An den ersten drei Aufbautagen hat das Team die Riggingarbeiten vollzogen und die Lichttechnik installiert. Vom 04. Bis zum 10. November gab es die Kunstinstallation „Vision in Motion – Deine Vision im Himmel über Berlin“ vor dem Brandenburger Tor zu bestaunen. Auch für diese Installation hat PRG die Lichttechnik geliefert. Die Menschen konnten Ihre Wünsche und Botschaften auf Bänder schreiben, die als wehende Fahne über der „Straße des 17. Juni“ schwebte. Aufgrund dieses Kunstprojektes konnten die Aufbauarbeiten in diesem Zeitraum nur nachts durchgeführt werden konnten. Eine Herausforderung, die das Team mit der entsprechenden Crew-Logistik gemeistert hat. Auch die hohen Sicherheitsvorkehrungen, die auf Grund der geladenen Prominenz (allein 16 Außenminister waren vor Ort) vorgeschrieben waren, mussten bei den Planungen berücksichtigt werden – zum Beispiel durften keine leeren Cases in der Nähe der Bühnen verbleiben.

Die beiden Lichtdesigner Flo Erdmann und Sven Sören Beyer haben bei diesem Event eine beeindruckende Lichtinszenierung komponiert. Insgesamt kamen mehr als 600 Lampen zum Einsatz, die outdoor-fähig und somit sehr robust sein mussten. Neben dem Elation Proteus Hybrid und dem Elation Paladin Panel fiel die Entscheidung auch auf den PRG Icon Edge und den PRG Icon Beam. Außerdem wurden 90 GLP Lampen verbaut – wie zum Beispiel der GLP Impression X4L. Angesteuert wurde die Beleuchtungstechnik u.a. mit Hilfe von vier GrandMA-2-Fullsize-Pulten.

Für die Audiosignale sorgte ein leistungsstarkes Meyer Sound System, das sowohl die gesamte Fläche vor dem Brandenburger Tor beschallte, als auch die „Straße des 17. Juni“ über eine rund 500 Meter lange Strecke mittels diverser Delay-Lines adäquat versorgte. Zum Einsatz kamen hier unter anderem 28x Meyer Sound Lyon M, 12x Meyer Sound Lyon W und 24x Meyer Sound 1100-LFC.
Ob bei so unterschiedlichen Beiträgen wie den klassischen Klängen von Beethovens 5. Symphonie mit der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim oder Westbams fetter Techno-Beats zum Abschluss – der Sound überzeugte voll und ganz und riss das Publikum mit.

Trotz der etwas widrigen Wetterbedingungen und teilweise starkem Regen während der Vorbereitungen ging diese weltweit beachtete Veranstaltung technisch reibungslos über die Bühne und war ein voller Erfolg. PRG bedankt sich bei allen Mitwirkenden und freut sich, bei diesem beeindruckenden Event zum 30-jährigen Jubiläum des Mauerfalls dabei gewesen zu sein … und natürlich ein großes Dankeschön an unsere phantastische PRG-Crew!

Mehr lesen
Turn WM Stuttgart 2019
19.11.2019

Mit 162 Tonnen Eventtechnik und viel Sportgeist bei der Turn-WM 2019

Vom 04. bis zum 13. Oktober 2019 drehte sich in Stuttgart alles um das Thema Turnen. In der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, die 8 500 Publikumsplätze umfasst, fand die diesjährige Weltmeisterschaft im Geräteturnen statt. Rund 600 Athleten aus 93 Delegationen kämpften in Stuttgart um den Weltmeistertitel.

Mit einer 40-Mann starken Crew war PRG vor Ort. Der Eventdienstleister war für die Bereiche Rigging, Video-, Licht- und Audiotechnik zuständig. Um dem Kunden im Vorfeld die Ideen für die technische Umsetzung und die räumliche Gestaltung zu präsentieren, hat das PRG Creative Team ein Raumkonzept sowie verschiedene Visualisierungen entworfen. Dies hatte den Vorteil, dass man sich die Eventlocation inklusive der Technik, der Bühne und der räumlichen Dimensionen besser vorstellen konnte.

Vergleich Rendering / Foto:

Vor allem bei der Installation der Lichttechnik galt es viele Faktoren zu beachten. Da die Wettkämpfe im TV und online übertragen wurden, war es wichtig, die Turnfelder für das Kamerabild optimal auszuleuchten. Zudem musste sichergestellt werden, dass keiner der Sportler durch die Lichttechnik gestört wird. Die Beleuchtungsstärke lag auf den Feldern bei 1 200 Lux. Es wurden Leuchten des Typs MAC Viper Wash DX installiert sowie GLP Impression X4 L.

Für die Bühne, auf der die Siegerehrungen sowie die Auf- und Abgänge stattfanden, hat das PRG Special Constructions-Team eine 25 Meter breite und 9 Meter hohe LED-Wand entworfen. Das Besondere: Die Wand ist „gecurved“, so dass man von allen Zuschauerrängen aus eine einwandfreie Sicht hat. Für die Wand wurden ROE MC-7H Module verwendet. Auch für die Installation der Werbe-Banderolen war PRG zuständig. Hierfür wurden Absen LED T5 Module verbaut. Für den Kunden war es wichtig, das Thema „Turnen“ moderner zu gestalten. So wurden die Flaggen der Siegerländer nicht, wie in der Vergangenheit üblich, einzeln gehisst, sondern auf drei LED-Flächen dargestellt.

Bei einem Sportevent wie der Turn-WM ist neben Licht- und Videotechnik auch qualitativ-hochwertige Audiotechnik enorm wichtig, um das Publikum optimal mit den aktuellen Infos zu versorgen. Deshalb wurden für die Publikumsränge Lautsprecher der Marke Meyer Sound MINA verwendet. Die Turnfelder selbst wurden mit Meyer Sound UPA-1P ausgestattet.

In nur sechs Tagen verbaute die Crew die 162 Tonnen Eventtechnik. Rund 180 Motoren kamen zum Einsatz und ganze acht Tonnen Kabel wurden in der Halle für die Lichtinstallation verlegt. Für Alexander Fleige, Projektleiter der Turn-WM ist ein Event dieser Größenordnung nur mit viel Know-how und vor allem Teamwork umsetzbar:

„Mit PRG haben wir uns erhofft, einen kompetenten Partner im Bereich Produktion und Technik zu finden – und haben ihn damit gefunden! Mir hat wunderbar die Zusammenarbeit auf einer sehr kollegialen Art und Weise gefallen. Man kann wirklich von Teamwork sprechen! PRG war zum Glück von der ersten Minute an dabei und hat somit den ganzen Aufbau der Halle, die komplette technische Ausstattung von Anfang an mit begleitet und somit das Bild der WM prägen können.“

 

Mehr lesen
Hapag Lloyd Schiffstaufe Hamburg
08.11.2019

Hochwertiges Video-Mapping trotz Hamburger ‚Schietwetter‘ bei Taufe der „Hanseatic Inspiration“

Am 11. Oktober 2019 wurde die „Hanseatic Inspiration“, das neueste Expeditions-Kreuzfahrtschiff von Hapag-Lloyd Cruises, im Hamburger Hafen mit einem beeindruckendem Video-Mapping auf die Schiffsfassade und einer darauf abgestimmten Lichtshow getauft. Geladene Gäste konnten sich das Spektakel von Beibooten und Zodiac-Schlauchbooten aus ansehen. Die Taufzeremonie sollte einen Vorgeschmack auf die geplanten Expeditionsreisen des Fünf-Sterne-Kreuzfahrtschiffs liefern.

PRG wurde für die Installation der kompletten Audiotechnik, der Projektionstechnik sowie der Lichttechnik beauftragt. Außerdem war die Crew für die Drahtlosübertragung sämtlicher Signale zuständig.

 
Um das Video-Mapping in dieser Qualität umzusetzen, wurden elf Panasonic PT-RZ 31K Laserprojektoren eingesetzt. Diese Hochleistungs-Projektoren haben eine Helligkeit von jeweils 31.000 ANSI-Lumen. Insgesamt war die Projektion 140 Meter breit und 22 Meter hoch und zeigte ein 12-minütiges Video, dass Szenen aus arktischen Regionen und dem Amazonas-Gebiet darstellten.
Für den perfekten Sound für die Gäste im Bereich der Schiffstaufe sorgten leistungsstarke Systeme von Meyer Sound. Zwei schwimmende Pontons wurden mit P.A.-Türmen bestückt. Es wurden zwölf Meyer Sound LEO-M Line Arrays installiert sowie zwölf Meyer Sound 1100 LFC Bass-Speaker.

Auch die Lichttechnik sorgte dafür, dass diese Taufzeremonie einen starken Eindruck hinterließ. In Summe wurden 276 Lampen verbaut. Neben 60 x CP Mythos kamen unter anderem auch 34 x GLP X4 und 22 GLP KNV Cubes zum Einsatz. Mit Richtfunkstrecken und W-DMX Equipment wurde für die Datenübertragung über die Elbe gesorgt, um die Eventtechnik programmieren zu können und die Systeme auf den Pontons anzusteuern.

Insgesamt wurden 80 Tonnen an Technik für die Taufzeremonie installiert, die mit 3 Trailern aus dem Hamburger PRG-Lager angeliefert wurde. Der Planungszeitraum belief sich auf gerade einmal zwölf Tage. Mit 52 Technikern wurde der Aufbau in nur 24 Stunden im Schichtsystem vollzogen. Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war neben der Tide auch das Hamburger ‚Schietwetter‘. Während des Aufbaus und auch am Veranstaltungsabend hat es geregnet und gestürmt. PRG Senior Account Manager Michael Casper ist deshalb besonders froh über den reibungslosen Ablauf trotz Wind, Wetter und Wellen: „Die Umsetzung lief dank unserer hochwertigen Technik reibungslos ab. Das ganze Team hat gut zusammengespielt, inklusive der Fremdgewerke wie der Schlepperfahrer, die zusammen mit uns gekämpft haben, damit dieses Event gut funktioniert.“

Am 14. Oktober hieß es dann: Volle Fahrt voraus, denn da startete die erste Reise der „Hanseatic Inspiration“. PRG wünscht allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel!

  • Idea, Concept & Producer: Event Service RS GmbH, CC Cruise Company GmbH
  • Project Lead: Jan Struve
  • Creative- & Show Director: Roland Schwaizer
  • 3D Video Mapping: United Motion Labs
  • Head of Video & Projection Mapping: Martin Seiter
  • Light Design: Arkin Atacan

 

Mehr lesen
25.10.2019

Spektakuläres Video-Mapping beim „Festival of Lights 2019“

Wenn in der Hauptstadt nach Sonnenuntergang markante Wahrzeichen und Gebäude durch künstlerische Projektionen illuminiert werden und begeisterte Besucher von Kunstwerk zu Kunstwerk durch die Berliner Straßen ziehen, dann findet wieder das beeindruckende „Festival of Lights“ statt. In diesem Jahr waren es sogar an die 100 Spots, die bespielt wurden.

Anlässlich des 30-jährigen Jahrestag des Mauerfalls lautete das Motto des diesjährigen Festivals „Lights of Freedom“. Vom 11. bis zum 20. Oktober wurde das Event – nun bereits zum 15. Mal – ausgetragen und das mit großem Erfolg: Rund drei Millionen Menschen kamen nach Berlin, um die spektakuläre Open-Air-Galerie zu bestaunen. 

PRG war einer der Technikpartner und wurde beauftragt, an acht verschiedenen Locations, u.a. dem Brandenburger Tor und dem Berliner Fernsehturm Medien- und Projektionstechnik zu installieren. Über 40 Projektoren waren von PRG im Einsatz. Am Brandenburger Tor wurden Panasonic DPL Laser-Projektoren PT-RZ31 K installiert. Diese Hochleistungs-Projektoren haben eine Helligkeit von 30 000 ANSI-Lumen. Marin Petkov, Visual Effects Supervisor des „Festival of Lights“, ist begeistert von der Bildqualität:

„Dank dieser High-Quality-Beamer kann man sich die Show am Brandenburger Tor sehr gut ansehen. Auch am Fernsehturm nutzen wir diese leistungsstarken Projektoren – und das Bild ist einfach der Hammer!“

 

Beim Berliner Fernsehturm wurde die Projektion mittels hochformatig (Protrait-Mode) eingesetzter Projektoren realisiert, um das Videmapping auf der Höhe umzusetzen zu können. Die Gebäude und Institutionen wurden täglich von 19 bis 0 Uhr mit Projektionen bespielt. 
Eine Woche lang dauerten der Aufbau sowie die Installation der Eventtechnik mit einer Crew von acht Leuten. Die Einrichtung des Video-Mappings fand aufgrund der benötigten Dunkelheit abends und nachts statt. Neben dem Fernsehturm und dem Brandenburger Tor installierte das Team außerdem an der James-Simon-Galerie, am Finanzministerium, Naturkundemuseum, Humboldt Forum, Kaufhaus Jahndorf und dem Marstallgebäude Videotechnik und sorgte teilweise auch für die Audio-Technik.

Bereits im Vorfeld haben PRG Account Manager Gerd Helinski und sein Team den Kunden ausführlich beraten und technische Detailplanungen gemeinsam erstellt. 
Birgit Zander, Initiatorin des „Festival of Lights“ zeigt sich sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit: 

„Bei den Projektionen und Shows, die wir machen, war wichtig zu beachten, dass jedes Gebäude, jede Fassade, jeder Stein, jeder Winkel anders ist. Und da einen kompetenten Partner zu haben, mit dem man die Sachen plant, der einen berät und Vorschläge macht, ist für uns wirklich elementar wichtig – und da hat uns das Team rund um Gerd Helinski wirklich ganz hervorragend beraten.“

Mehr lesen
22.10.2019

PRG überzeugt bei der DMEXCO 2019 mit bühnenreifer Leistung

Am 11. Und 12. September fand in Köln die DMEXCO statt. Die DMEXCO ist eine Mischung aus Konferenz und Messe und steht für Digital Marketing, Expo und Conference. Rund 41.000 Besucher haben die Messe besucht. 1 000 Aussteller präsentierten sich dem Publikum. Das Motto der diesjährigen DMEXCO lautete „Trust in you“. Auch das Team von PRG ist mit Selbstvertrauen an die Arbeit gegangen und konnte mit seiner Leistung überzeugen! PRG Account Manager Eike Vollmer erklärt: „PRG war für das komplette Licht- und Sounddesign zuständig. Wir haben eng mit dem Kunden zusammengearbeitet, viel Vertrauen bekommen und seine Wünsche und Vorstellungen versucht bestmöglich umzusetzen. Uns wurde zudem viel freie Hand gelassen, um die Technik in das Setdesign anzupassen. Eine der größten Herausforderungen war es, die Wünsche der Kunden und Redner zeitgerecht umzusetzen.“

In einem Zeitfenster von gerade einmal fünf Tagen musste die Technik verbaut werden. Der Kunde beauftragte den Eventdienstleister, die vier großen Bühnen mit Rigging, Video-, Licht- und Audiotechnik auszustatten. Zusätzlich hat die Crew ein kleines TV-Studio für die Messe gebaut, das von den Rednern für Einzelkonferenzen genutzt wurde.
Die Congress Stage war mit einer Größe von 235 Quadratmetern die größte Bühne der DMEXCO. Über 900 Module wurden für die LED-Wände verbaut. Auf der linken und rechten Bühnenseite wurden zwei LED-Flächen zur Übertragung der Kamerabilder installiert. In der Mitte befand sich eine breite LED-Wand, die die Präsentationen zeigte. Diese Backdrop-Wand hatte eine Größe von 28,5 mal 2,5 Metern und maß insgesamt über 70 Quadratmeter.


 

Auf der Debate Stage wurde zum ersten Mal PRGs neue LED-Wand Absen Aries 1,5 eingesetzt. Diese zeichnet sich u.a. durch einen sehr geringen Pixelabstand, ihre Farbreinheit und Klarheit in der Darstellung aus. Auf der Debate Stage saßen sich Redner auf der Mitte der Bühne gegenüber und führten dynamische Diskussionen zu verschiedenen Themen. Die Herausforderung war es, die Veranstaltungstechnik so in das Setdesign zu integrieren, dass das Bühnenkonzept unterstützt wird und der Fokus auf den Rednern liegt. Auf der Experience Stage wurden dieses Jahr neueste Technologien präsentiert. Die Zuschauer bekamen hier Einblicke in die digitale Welt von morgen. Um die Präsentationen zu unterstützen und eine passende Atmosphäre zu schaffen, setzte PRG auf dieser Bühne Nebelmaschinen ein, was eher ungewöhnlich für eine Kongresssituation ist.

In nur fünf Tagen wurde der Aufbau mit einem Team aus 50 Technikern gemeistert. Insgesamt hat die Crew rund 120 Tonnen an Veranstaltungstechnik in den Messehallen verbaut. Andrés Cabral, technischer Planer der Koelnmesse hat eng mit dem PRG-Team zusammengearbeitet. Er lobt die kurzen Reaktionszeiten und, dass es für jedes Gewerk einen festen Ansprechpartner gab: „Nach der Ausschreibung waren wir froh, mit PRG einen der großen Player beauftragen zu können, der bei der Größe des Projektes flexibel reagieren konnte, eigentlich fast alles aus dem eigenen Materialpark bestücken konnte, sodass das für uns immer zufriedenstellend gelöst wurde.“

Mehr lesen
Western Flag Kunstprojekt Rathausmarkt Hamburg 2019
15.10.2019

PRG goes Art – LED-Sonderbau für internationales Kunstprojekt

Vom 08. bis zum 15. September 2019 konnten Passanten auf dem Hamburger Rathausmarkt eine Kunstinstallation, bestehend aus einem schwarzen Kubus mit LED-Wand bestaunen. Darauf zu sehen war eine verlassene Landschaft mit einer wehenden Flagge aus schwarzem Rauch! „Western Flag“ heißt dieses Kunstwerk von John Gerrard. Dargestellt wird der Ort Spindletop in Texas, der 1901 bekannt geworden ist, weil er Schauplatz des ersten großen Ölbooms war.

Bereits seit Jahren arbeitet PRG mit dem renommierten Künstler Gerrard zusammen und hat ihn in den letzten Jahren bei verschiedenen, internationalen Projekten unterstützt. Von Februar bis April 2019 wurde das Kunstwerk schon für zehn Wochen im kalifornischen Palm Springs und im Jahr 2017 vor dem Somerset House in London gezeigt – die technische Unterstützung leistete auch dort PRG. Zum ersten Mal arbeitete John Gerrard im Jahr 2014 mit dem Eventdienstleister zusammen. Im Auftrag des Künstlers installierte PRG vor dem New Yorker Lincoln Center eine große LED-Wand, auf der seine Werke gezeigt wurden. Gerrard konnte somit bei allen Projekten von dem Know-how sowie der Veranstaltungstechnik von PRG profitieren und seine Message als riesiges Kunstwerk dem interessierten Publikum überbringen.

 

Mit großem Interesse wurde die Kunstinstallation auch in Hamburg aufgenommen, wo sie eingeladen und kuratiert wurde von Stadtkurator Dirck Möllmann für sein Programm HAMBURG MASCHINE, 2018-2020 / Initiativprojekt Stadtkuratorin Hamburg, das gefördert wird durch die Behörde für Kultur und Medien Hamburg im Rahmen des Programms Kunst im öffentlichen Raum. Die aus Rauch visualisierte Flagge soll auf die Umweltbelastung durch den weltweiten Kohlendioxid-Ausstoß aufmerksam machen. Acht Tage lang war dieses digitale Bild Tag und Nacht auf der 80 Quadratmeter großen LED-Wand in der Hansestadt zu sehen. PRG wurde hierfür mit der Konstruktion sowie dem Bau beauftragt. In den Offices Hamburg und Wien erfolgte die Gestaltung, die hausinterne Schreinerei von PRG Hamburg in Zusammenarbeit mit dem Special Constructions-Team haben dieses Projekt dann gemeinsam realisiert.

Sander van der Hoeven (Project Manager PRG): „Diese Konstruktion besteht nicht nur aus einer LED-Wand, sondern es musste sehr penibel darauf geachtet werden, dass sie nicht zu hoch ist von der (unteren) Kante her und dass man von vorne nicht sieht, dass sie an einem Gerüst hängt.“

Gebaut wurde die LED-Wand aus ROE Visual MC-07-H-Modulen. Insgesamt hat die Wand eine Höhe von 9,60 Meter und eine Breite von 8,40 Metern. Die Konstruktion ist mit Stoff bespannt, so dass ein nahtloser schwarzer Kubus entsteht, auf dessen einer Seite die LED-Wand integriert ist.

Der Künstler John Gerrard freut sich über die internationale Zusammenarbeit mit PRG: „Ich habe mit PRG schon an einigen Projekten zusammen gearbeitet ... das war sehr gut und hat alles wirklich einwandfrei funktioniert!“

-------------

John Gerrards Kunstprojekt Western Flag (Spindletop, Texas), 2017, auf dem Rathausmarkt Hamburg, Deutschland 2019 wurde von Dirck Möllmann für HAMBURG MASCHINE / Pilotprojekt Stadtkuratorin kuratiert.

Das Programm HAMBURG MASCHINE / Pilotprojekt Stadtkuratorin Hamburg wird von der Behörde für Kultur und Medien im Rahmen des Programms Kunst im öffentlichen Raum gefördert.

 

-------------

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Dirck Möllmann, Stadtkurator von HAMBURG MASCHINE, nach schwerer Krankheit verstorben ist. Er war die treibende Kraft für das Kunstprojekt „Western Flag“ von John Gerrard in Hamburg. Wir möchten seiner Familie unser tiefes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme ausdrücken.

Mehr lesen
LED-Trucks auf der Kieler Sommeroper 2019
20.09.2019

Stimmungsvolles Public Viewing: PRGs LED-Trucks bei Kieler Sommeroper im Einsatz

An neun Standorten in Schleswig-Holstein konnten insgesamt rund 35.000 Zuschauer am 24. August 2019 Opernluft schnuppern – bei bestem Wetter wurde Giuseppe Verdis Meisterwerk AIDA bei der Premiere der Kieler Sommeroper auf großen, mobilen LED-Wänden live übertragen. Unter dem Motto „Kultur für alle – kostenfrei und draußen“ war das Event auch dieses Jahr ein voller Erfolg! Neben der AIDA-Inszenierung gab es an vielen Standorten zudem ein abwechslungsreiches Sonderprogramm mit Open Air Kino und Live-Musik. 

Für diese Open-Air-Übertragung wurde PRG von der Kieler Firma Opus Showtechnik beauftragt, neun mobile LED-Wände an den verschiedenen Standorten zu installieren. Davon hatten sieben eine Größe von 15m² und zwei eine Spielfläche von 27 m². Die Container mit den LED-Screens wurden dabei teilweise vom LKW abgetrennt und auf dem Boden abgesetzt – der Vorteil: die Wände sind nahezu überall platzierbar und zudem noch höhenverstellbar und drehbar. Für das Publikum bedeutet dies beste Sicht auf die Spielflächen und auf Grund der hochauflösenden Screens natürlich eine einwandfreie Bildqualität. 


 

 
PRG verfügt über eine umfangreiche LED-Truck-Flotte mit Screens in unterschiedlichen Größen zwischen 15 und 80 Quadratmetern. Ob Sportveranstaltung, Konzert, Stadtfest oder eben eine Open-Air-Opern-Premiere, die Systeme können auf verschiedensten Events eingesetzt und bespielt werden. 
Die LED-Trucks und -Trailer sind autark und somit schnell und flexibel einsatzbereit und sehr platzsparend. Sie stellen zudem auf Grund der geringen Auf- und Abbauzeit eine kostengünstige Alternative zu fest verbautem Equipment dar. PRG bietet ebenfalls die Möglichkeit, modulare Systeme zu verwenden, die je nach Bedarf zusammengestellt werden. Die erfahrenen PRG-Experten beraten die Kunden gerne und zeigen ihnen dabei verschiedenste Varianten für ihre geplante Veranstaltung auf, egal wie anspruchsvoll oder ungewöhnlich die Kundenwünsche auch sein mögen. Jan Sören Eckert, Fleet Manager Mobile LED Screens, erinnert sich schmunzelnd an einen außergewöhnlichen Auftrag:
„Wir haben auch schon einmal einen LED-Screen mit einem Kran auf einem Schwimmponton abgesetzt. Das funktionierte auch. Wir müssen es nur vorher wissen, dann können wir einen Kran bestellen.“

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Opus für die angenehme Zusammenarbeit!

Besuchen sie unsere LED-Trucks-Microsite um nähere Informationen zu unseren mobilen LED-Lösungen zu erhalten: www.led-trucks.prg.com

 

Mehr lesen
Fielmann Hauptversammlung 2019
13.08.2019

Creative Services und Technik nach Maß für die Fielmann Hauptversammlung 2019

Die Fielmann Hauptversammlung (HV) 2019 fand dieses Jahr erstmals in der Hamburger Barclaycard Arena statt – ein Veranstaltungsort, den man eher mit großen Pop-Konzerten, Sport- und Show-Events assoziiert, als mit einer HV für ca. 2.000 Teilnehmer. Um die Verantwortlichen im Hause Fielmann im Vorwege von der Machbarkeit zu überzeugen, hat das PRG-Kreativ-Team ein Raumkonzept entworfen und dieses dem Kunden zusammen mit den dazu erstellten Visualisierungen vorgestellt. Bei den anschaulichen Renderings, die neben einer intelligenten Raumteilung die Location mit der technischen Ausstattung sowie dem Inventar visualisierten, wurden auch die Vorgaben und die Fielmann-eigene Corporate Identity mitberücksichtigt. Die so erarbeitete Lösung wusste zu überzeugen, so dass man sich mit einem guten Gefühl für die Barclaycard Arena als HV-Location für 2019 entschied.


 

Klaus Rahe (Director Creative Services PRG) sieht die Möglichkeit, mit Visualisierungen arbeiten zu können, als großen Vorteil, aber auch als Herausforderung an, ist PRG doch bereits seit vielen Jahren der technisch-kreative Dienstleister für die Fielmann-HVs: „Man versucht es immer etwas neuer zu machen, die Corporate Identity im Vordergrund zu behalten, aber dennoch innovativ und modern zu bleiben und dann das Ganze auf die neue Location anzupassen.“


Vergleich Rendering / Foto:

Neben dem Raumkonzept und der 1:1-Umsetzung war PRG außerdem für die komplette technische Ausstattung der Fielmann HV zuständig. So hat das Team um Senior Account Manager Tom Kaczmarek das Rigging, die Licht-, Ton- und Videotechnik verbaut, die Zuspieler und die Kameratechnik installiert und außerdem den Dekobau, Set- und Bühnenbau, die Möblierung und die komplette Ausstattung geliefert.

Neben den Kundenwünschen galt es auch, die Vorstellungen von Lichtdesigner Jerry Appelt in den Planungen und bei der Umsetzung zu berücksichtigen. Für Jerry Appelt hat neben guter Technik auch professionelles Personal einen hohen Stellenwert, um eine einwandfreie Zusammenarbeit zu erreichen: „Speziell in so einem Fall, bei dem wir sehr lange dieses Projekt zusammen betreuen dürfen, ist es wichtig, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu haben. Jeder weiß, worum es geht, die Ansprechpartner sind klar, die Kommunikationswege sind kurz und das ‚Department-übergreifende‘ ist hier auch ganz, ganz wichtig – und das funktioniert super!“

Auch dieser Aspekt sorgte mit dafür, dass die Fielmann Hauptversammlung 2019 wieder Mal reibungslos über die Bühne ging. PRG freut sich auf 2020 und sagt Danke für viele Jahre vertrauensvoller Zusammenarbeit.

Mehr lesen
Wacken 2019
06.08.2019

30 Jahre Wacken – PRG seit 17 Jahren dabei!

Seit dreißig Jahren zieht es jedes Jahr am ersten Augustwochenende die Metalfans aus aller Welt in die kleine Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein. Das Wacken Open Air zählt mit rund 75.000 Besuchern mittlerweile zu einem der größten Metalfestivals der Welt. Und nun schon seit 17 Jahren ist auch PRG mit von der Partie und kümmert sich dabei um die gesamte Licht- und LED-Technik sowie das Rigging. Holger Hübner (Gründer und Veranstalter, Wacken Open Air) freut sich über die vertrauensvolle Zusammenarbeit: „Hauptsache wir haben Spaß und machen eine coole Veranstaltung und alle haben was davon. PRG, wir und alle Mitarbeiter – und vor allen Dingen unsere Fans.“.


 
Wenn es nach Lichtdesigner Jerry Appelt ginge, wird die Zusammenarbeit gern für mindestens dreizehn weitere Jahre fortgesetzt, damit WOA, Jerry Appelt Lichtdesign und PRG 2032 dann das dreißigjährige Jubiläum ihrer Zusammenarbeit feiern können. Am Erfolg des Festivals wird es nicht scheitern; die Karten für WOA 2020 waren innerhalb von 21 Stunden ausverkauft.

Mehr lesen
Tableau Konferenz Berlin
03.07.2019

360°-Service für die Tableau Conference Europe in Berlin

Im Juni 2019 war es wieder so weit: Der Kundenkongress des börsennotierten US-amerikanischen Softwareherstellers Tableau lockte rund 3.000 Teilnehmer aus ganz Europa nach Berlin. Auf der Tableau Conference Europe wurden Kunden mit den neuesten Software-Produkten vertraut gemacht und geschult. PRG war mit einem umfassenden Dienstleistungspaket im Einsatz. Neben der Licht-, Ton- und Videotechnik sowie Rigging sorgte PRG auch für die Realisierung des Bühnen-Designs, die Konstruktionszeichnungen und Bestuhlungspläne zu der sich über diverse Räume erstreckenden Veranstaltung. Den Keynote-Saal stattete PRG dabei mit insgesamt 224m² an 3mm-LED-Screens aus, die für eine kristallklare Darstellung der Vortragsinhalte sorgte.


 

„Es handelt sich letztlich um einen 360°-Service, den PRG hier geliefert hat“, sagt Simon Rist (Senior Account Manager PRG). Als größte Herausforderung bei der Ausstattung dieser komplexen Veranstaltung – der bisher größten Konferenz, die Tableau veranstaltet hat – bezeichnet Nick Barton (Director Global Accounts PRG) die Koordination der diversen Dienstleister in dem vorgegebenen engen zeitlichen Rahmen: „Wir mussten dafür sorgen, dass alle sich an den Zeitplan hielten – was wir gut hinbekommen haben.“ Nick Barton ist seit Jahren für die Durchführung der weltweit stattfindenden Tableau-Events zuständig. Der Kunde zeigte sich auch in Berlin zufrieden: „Einen weltweit tätigen technischen Partner wie PRG zu haben, vereinfacht die Durchführung unserer Kongresse enorm.“, zeigte sich Beau Beckner (Senior Event Infrastructure Manager, Tableau Software) zufrieden.

PRG bedankt sich für das jahrelange Vertrauen und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.


Liste der verbauten Technik:

  • 224m² - 3mm LED-Screen in der Keynote-Halle
  • 5x Kameras (1x Wireless) inkl. Broadcast-Regie
  • Recording aller Kameras sowie 7 Breakouträumen
  • Intercomsystem inkl. Wireless-Anbindung sowie digitale Funkgeräte zur Abdeckung des gesamten Veranstaltungsgeländes
  • 30x 55“ Monitore auf Stativ
  • 12x Panasonic Weitwinkeloptik
  • Mehr als 60 Audio Funkstrecken für Mikrophone, In-Ear-Monitoring und Funklautsprecher
  • Mehr als 400 Lampen zur Bühnen- und Raumbeleuchtung
  • Setbau Bühne inkl. gebrandeten Rednerpulten

 

Mehr lesen
21.06.2019

Super-Sonderbau für ProSieben-Show „Superhero Germany“

In der ProSieben Show „Superhero Germany“ brauchen die Kandidaten Kampfgeist, Ausdauer, aber vor allem ordentlich Muskelkraft. In jeder Folge treten acht Kandidaten im direkten Duell gegeneinander an. Wer sein Duell verliert, fliegt raus! 

Die zu bewältigenden Aufgaben sind nichts für Schwächlinge! Und eine davon wurde von PRG geplant und konstruiert – Der Würfel! Dieser bei der Show in acht Metern Höhe hängende Quader hat auf jeder seiner Seiten eine Kletterfläche, die in jeweils neun Segmente unterteilt ist. Um zu gewinnen, müssen die Kandidaten durch Erreichen und Drücken eines Buzzers so viele Segmente für sich entscheiden, wie möglich.

 


Von Kuby Concept kam einige Wochen zuvor die Anfrage an PRG. Es sollte ein Konzept entwickelt werden, mit folgender Aufgabenstellung: Der Würfel soll kletterbar sein, szenisch verfahrbar und durch Betätigen eines Buzzers soll sich die Beleuchtung der einzelnen Segmente farblich verändern. Und das alles unter Einhaltung der Unfallverhütungsvorschrift DGUV 17.

Nachdem funktionale und konstruktionsbedingte Einzelheiten in direkter Absprache zwischen Kuby Concept und dem Team der PRG Sonderbau-Abteilung erarbeitet worden sind, um am Ende genau die Idee umzusetzen, die das Kreativteam um Kuby Concept und RedSeven Entertainment GmbH entwickelt hatte, sind die Bauzeichnungen mit dem Statikdienstleister Expo Engineering durchgesprochen worden, um alle notwendigen Materialkenndaten und Sicherheitskennwerte zu verifizieren.

Die entstandenen Baupläne zum Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 3,50 Metern, bestehend aus 6 Seitensegmenten, die die 54 Quadratmeter große Einzelsegmente fassen, konnten nun in die Fertigung gehen.

Als Erstes wurde eine Stahlkonstruktion gebaut, die rautenförmig in der Mitte des Quaders angelegt wurde, um die Lichtkästen zu tragen. Diese bestehen aus 10mm Makrolon®-Panels, ein hochfestes, durchsichtiges Plexiglasmaterial, das mit einer Diffuserschicht beklebt wurde. In die 54 Lichtkästen wurden je 25 Schnick-Schnack C50 LED-Module montiert, die zu einer homogenen Ausleuchtung führen, sobald ein Kandidat einen Buzzer betätigt. Durch die Diffuserschicht wird eine noch effizientere Lichtstreuung erreicht. Zusätzlich sind die notwendigen Schnick-Schnack Systemnetzteile im inneren des Würfels verbaut worden, um massive Kabelstrecken aus dem Hallendach zu vermeiden.

Um dieses Konstrukt zu halten, hat das Team einen Stahlkäfig gebaut, der durch Stahlwinkel sowie Zug und Druckstangen in sich verspannt ist und an zwei Hängepunkten in der Hallendecke befestigt wird, sodass der Würfel während der Show szenisch verfahrbar ist. Die Lichtkästen sowie die Makrolon® Panels sind fest mit dem Stahlgerüst verbunden. Das Gesamtgewicht des Würfels beträgt rund 3,7t. 

In der neuen Montagehalle auf dem Studio-Hamburg-Gelände wurde der Würfel zur Probe aufgebaut und ausgiebig getestet. Für Max Schmelzer, PRG Project Manager Special Constructions, war dieser Probeaufbau unerlässlich: „Wir wollten safe sein, wenn wir ins Studio kommen und sicher sein, dass beim Aufbau des Würfels nichts dem Zufall überlassen wird, wir alles schon einmal gemacht haben, dass jede Schraube sitzt und wir wissen, dass alles passt.“

Mit Kampfgeist, Muskelkraft und Geschick haben auch die „PRG-Superheroes“ diese Herausforderung gemeistert. Jobst Benthues, Geschäftsführer von RedSeven Entertainment GmbH, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis:

„Wir wollten ein Tool finden, das optisch und funktional neu ist und das man so noch nicht gesehen hat. PRG hat sich da für uns angeboten, weil wir einen Dienstleister gesucht haben, bei dem alles aus einer Hand kommt. Wir brauchten den Stahlbau, wir brauchten die Spieletechnik, wir brauchten LED, also Licht, und das Ganze musste auch noch den physikalischen Anforderungen standhalten – und da war PRG ein super Partner für uns!“ 

Technische Infos:

  • 216 Boulder Griffe
  • 54m² Makrolon® Panels
  • 54 Lichtkästen
  • 54 Game Buttons (Schlag- und Trittfest)
  • 1.350 Schnick-Schnack C50 Module
  • 34 Schnick-Schnack LED Controller
  • 3.7t Gesamtgewicht
  • 1.6t Stahl S355
  • Szenisch Verfahrbar nach DGUV17

Mehr lesen
07.06.2019

PRG startet eine neue Initiative: PRG Unite.

Eine inspirierende Veranstaltung, die unsere Internationalen Teams an einen Standort zusammenbringt, um unseren Kunden unsere globalen Lösungen anzubieten.

PRG Unite bringt alle unsere internationalen Teams zusammen, um gemeinsam unser globales Angebot für die Zukunft zu diskutieren. PRG als weltweit führender technischer Lösungungsanbieter für die Veranstaltungsbranche ist ständig auf der Suche nach dem besten Support für seine Kunden rund um den Globus, um Wachstum zu ermöglichen und spannende Möglichkeiten zu entwickeln. Die PRG Unite Veranstaltung ermöglicht es uns, zukünftige Herausforderungen und Strategien zu diskutieren und die Ressourcen und Kompetenzen zu einem Team zu bündeln.

Die Veranstaltung wird es jeder unserer Regionen ermöglichen (Großbritannien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Spanien, Niederlande, Japan, China, VAE und USA), ihre besten Unternehmensprojekte zu präsentieren, incl. Detaillierung der Prozesse von der strategischen Planung bis zur Durchführung von Veranstaltungen für unsere Kunden: eine einzigartige Gelegenheit für diese von unserem Wissen und unserer Praxiserfahrung zu profitieren, was auch weiterhin für unser hohes Ansehen in der Branche sorgen wird.

Es ist ein einzigartiger und inspirierender Ausblick hinsichtlich der Art und Weise, wie PRG in der Zukunft mit seinen Kunden weltweit zusammenarbeiten wird.

Richard Williams, Chief Executive Officer von PRG UK, kommentierte die bevorstehende PRG Unite Veranstaltung: "Wir waren der Meinung, dass dies eine fantastische Gelegenheit für unsere britischen Kunden ist, sich direkt mit allen unseren globalen PRG-Kollegen an einem Ort zu treffen und zu diskutieren – damit sie besser verstehen, wie PRG zu ihrer Unterstützung beitragen kann, um gemeinsam besser zusammenzuarbeiten und globale Lösungen anzubieten."

Für weitere Informationen und Bilder kontaktieren Sie bitte Valérie Cuno: vcuno@prg.com

Über die Production Resource Group:
Production Resource Group AG
(PRG) ist der weltweit führende Anbieter von Unterhaltungs- und Veranstaltungstechnik für ein breites Spektrum an Lösungen und Märkten, einschließlich Firmen- und Automobilveranstaltungen, Konzerten, Sonderveranstaltungen, Theater, Fernsehen und Film, Messen und Installationen wie Themenparks, Museen, Einzelhandelsgeschäfte, etc. und Zentren für darstellende Kunst.

PRG bietet integrierte Dienstleistungen und Technik, einschließlich Audio und Video, Beleuchtungs-, Rigging-, Bühnen-, Kulissen- und Automatisierungssysteme für diese Märkte an mehr als 40 Niederlassungen in Nordamerika, Südamerika, Europa, dem Mittleren Osten, Asien und Australien.

Mehr lesen
Online Marketing Rockstars 2019
23.05.2019

Full Service and Full House – PRG liefert beim OMR 2019 Festival Höchstleistung ab

52.000 Besucher – ganze 12.000 mehr als im Vorjahr! – 400 Aussteller und 300 Speaker! Das war das Online Marketing Rockstars (OMR) Festival 2019 und das hat mal wieder so richtig gerockt! Doch nicht nur die Anzahl der marketingbegeisterten Besucher ist gestiegen, auch der technische Umfang hat ordentlich zugelegt! Ganze 613 Tonnen Material wurden verbaut, und das in gerade einmal 4 Tagen Aufbauzeit!

PRG hat in diesem Jahr einen 360 Grad-Service geliefert, neben Rigging, Lichttechnik und Videotechnik hat das Team auch die komplette Audiotechnik installiert, sowie den Bühnen- und Dekobau realisiert. 62 LKW-Ladungen Equipment, verpackt in über 3.000 Cases, wurden auf das Gelände der Hamburger Messehallen geliefert, ausgeladen und anschließend in sechs Messehallen verbaut. Ein über die Jahre entwickeltes, stringentes Logistiksystem führte hierbei zum reibungslosen Ablauf.

 

Doch bevor die erste Lampe installiert und der erste Video-Screen in Betrieb genommen werden konnte, mussten ganze 328.000 Meter Kabel verlegt werden. Mehr als 1.000 Motoren kamen zum Einsatz, um die Traversen, Lampen, Lautsprecher und Screens in die Hallendächer einzubringen.
Für die verschiedenen Bereiche des Festivals wurden insgesamt 6.621 Leuchten verbaut. Diese beleuchteten nicht nur die Ausstellerstände und Konferenzbühnen, sondern sorgten auch für die Party-Atmosphäre – neben den vielen Vorträgen und Masterclasses wurde nämlich wieder ausgelassen gefeiert! So heizten Scooter, Casper & Marteria, Trettmann, Dendemann und Oli P. den Besuchern ordentlich ein. Und auch das PRG-Team kam ins Schwitzen, denn das diesjährige OMR-Festival war das bisher größte. Ganze 581 Quadratmeter LED-Wände wurden installiert und rund 1.200 Quadratmeter Projektionsfläche verbaut. Zudem kamen sage und schreibe 649 Lautsprecherboxen zum Einsatz.

 
PRG Audio-Experte André Aspelmeier erklärt u.a., welche Herausforderungen es beim OMR Festival 2019 zu meistern galt.

Man kann sagen, das OMR-Festival 2019 war mal wieder eine Veranstaltung der Superlative! Die größte Herausforderung für das PRG-Team war auch dieses Jahr der straffe Zeitplan für den Aufbau der großen Technikmenge, die für eine einwandfreie Umsetzung des OMR-Festivals benötigt wurde.

Doch wie meistert man als Eventdienstleister ein solches Mammutprojekt, mit diesem enormen Umfang an Technik und in einem so kurzen Zeitfenster? Christian Unger, PRG Account Manager hat dazu eine klare Meinung: „Das OMR-Festival ist für uns ein sehr spezielles Projekt, auf Grund der enormen Größe. Daraus ergeben sich große Herausforderungen: das eine ist die gesamte Menge an Equipment, eine perfekt abgestimmte Logistik und natürlich eine perfekte Crew. Ich möchte an dieser Stelle unserem gesamten Team danken, welches das Ganze erst ermöglicht hat und somit ein perfektes OMR-Festival 2019 realisiert hat!“

Technische Infos:

 

  • Trailer / Auflieger: 71 Stück
  • Gesamtgewicht: 613 Tonnen
  • Cases / Verpackungen: 3.245 Stück
  • Gesamtartikel: 196.480
  • Equipmentwert: ca. 34.5 Mio Euro
  • Manntage vor Ort: 2.250
  • Manntage Lager: 400
  • Gesamtarbeitsstunden: 26.500
    (Bei einer 40 Stunden Arbeitswoche und 25 Tagen Urlaub im Jahr, würde einen Einzelperson ca. 14,5 Jahre benötigen um das Projekt umzusetzen.) 
  • Kabellänge insgesamt: 328.000m
  • Traversen & Pipes: 14.875m
  • Motoren: 1.098
  • LED Flächen: 581m²
  • Projektionsflächen: 1.190m²
  • Leuchteinheiten: 6.621 Stück
  • Lautsprecher: 649 Stück

 

Mehr lesen
Zum Seitenanfang
X
Weiterempfehlen:

Vielen Dank! Ihre Linkempfehlung wurde weitergeleitet.

Ihre Daten werden garantiert nicht weitergeben.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.

Anfrage zu Produkt

Vielen Dank! Ihre Anfrage wurde weitergeleitet.

Es sind nicht alle Plichtfelder ausgefüllt oder die E-Mail Adresse ist nicht valide.